Der Säure-Basen Haushalt ist in aller Munde und dies zu Recht, schliesslich spielt er eine relevante Rolle, dass wir gesund bleiben und keine Übersäuerung in unserem Körper stattfindet.

Wenn wir uns nicht wohl fühlen oder Beschwerden haben gehen wir in der Regel zum Arzt, wo wir mehr oder weniger erfolgreich behandelt werden. Doch liegt das Hauptproblem meist darin, dass nicht nach der Ursache der Beschwerden gesucht wird, sondern mit Medikamenten bloss die Symptome behandelt werden. Wenn wir zum Beispiel Halsschmerzen haben, bekommen wir Tabletten gegen die Schmerzen, bei hohem Blutdruck ein blutdrucksinkendes Medikament usw. Sich die Frage zu stellen WARUM es zu diesen Symptomen oder Krankheiten überhaupt gekommen ist, macht kein Arzt (oder nur ganz wenige).

Wusstet ihr, dass eine Übersäuerung meist ganz zum Anfang jeder Krankheit steht?!? Nur leider spürt man eine Übersäuerung nicht. Der gesunde Körper versucht nämlich unermüdlich gegen eine Übersäuerung anzukämpfen. Dies geht auch lange gut. Die ersten Symptome die dann aber bei einer Übersäuerung auftauchen sind Müdigkeit, Antriebslosigkeit und sich schlapp fühlen.

Wie kommt es zu einer Übersäuerung im Körper?

Im Vordergrund stehen die Ernährung und die Lebensweise. Bei der Verdauung der heute gängigen Nahrung entstehen zu viele Säuren in unser Organismus. Schnell fühlt sich der Körper bei deren Entsorgung überfordert und ist nicht mehr in der Lage die daraus entstehenden Schlacken auszuscheiden. Er beginnt dann, diese zwischenzulagern, primär in das Bindegewebe, Cellulite und Falten entstehen.

Schlacken werden aber auch in den Gelenken gelagert wo sie zu Arthritis und Arthrose führen. Auch in den Organen wie Blase, Niere oder Gallen sind Schlacken vorzufinden, dort können Gallen- , Nieren- und Blasensteine entstehen. Der Organismus lagert Schlacken sogar in den Blutgefässen, die Folgen davon sind Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt.

Wenn wir also gesund bleiben wollen, müssen wir den Körper entsäuern und ihn unterstützen diese Säuren zu neutralisieren. Dies geht wie bereits oben erwähnt mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung. Da die Umstände nicht immer die Aufnahme optimaler Nahrungsmittel zulassen ( aus Zeitgründen, etc.) kann man mit der Einnahme von Basenpulver unterstützen, den Säure- Basen Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Neu bei uns im Shop findet ihr auch das Gerstengraspulver, eines der basischsten Lebensmittel überhaupt.

Ich finde es interessant zu wissen, dass eine Ursache viele Symptome hervorrufen kann, oder anders formuliert: Viele Symptome verschwinden, wenn eine Sache wieder in Ordnung gebracht wird!

Herzlich

Tiziana