Liebe Blogleser,

Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit für einen Neustart. Nicht nur der obligatorische Frühjahrsputz steht an, bei dem man das ganze Haus von oben bis unten reinigt und sich von Altem und Überflüssigem befreit, sondern auch für sich selbst kann man jetzt den „Reset-Knopf“ drücken. Wer nicht schon zum Jahreswechsel gute Vorsätze gefasst hat, kann dies jetzt noch tun, denn genau wie die blühende Natur erwachen jetzt auch wir aus unserem Winterschlaf.

Für unseren Körper bedeutet das: raus aus der Komfort-Zone, letzte Winterspeck-Röllchen loswerden und fit und gesund auf den Sommer zugehen! Der erste Schritt ist die Wahl einer passenden Sportart, die nicht nur den Körper auf Trab bringt, sondern auch Spaß macht. Bei steigenden Temperaturen bieten sich Sportarten an, die man draußen ausüben kann. Ganz gleich ob alleine oder in einer Gruppe – im großen Sport-Angebot findet jeder sein passendes Motivations-Programm.

Vom Klassiker Joggen bis zur Trend-Sportart Freeletics

Zum Laufen braucht man nicht viel: komfortable Sportkleidung und gutes Schuhwerk genügen schon für die meist ausgeübte Sportart. Das Schöne am Joggen: Ihr müsset kein austrainierter Marathon-Läufer sein, um damit zu starten, denn jeder hat mal klein angefangen. Wenn ihr zum Start Unterstützung braucht empfehle ich euch im Netz einen Trainingsplan für Einsteiger runterzuladen, der sich aus Lauf- und Geh-Passagen zusammensetzt. So ist das Pensum in jedem Fall machbar, man bleibt mit viel Motivation am Ball und kann schnell Erfolge und Fortschritte verzeichnen.

Wen ihr euch gerne an Trend-Sportarten und neuen Fitness-Bewegungen versucht, solltet ihr Freeletics ausprobieren. Für alle, die schon ein wenig Basis-Wissen über Fitness-Übungen haben und es lieben an ihre Grenzen zu gehen ist das hochintensive Training eine tolle Herausforderung. Trainiert wird ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht. Die Übungsfolgen sind knackig – viele schnelle Wiederholungen treiben den Muskel an sein Maximum.

Das Training mit gesunder Ernährung und Nahrungsergänzung unterstützen

Natürlich reicht es nicht aus, darauf los zu trainieren – auch die Ernährung sollte für ein fitteres und gesünderes Leben angepasst werden. Wichtig dabei ist, sich von frischen Produkten zu ernähren und auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung zu achten. Für die Unterstützung beim auffüllen der Speicher bieten sich Nahrungsergänzungsmittel bestens an – weil nur ein gesunder Körper ist ein fitter Körper.

Bei Unsicherheiten und Fragen bin ich gerne für euch da – 0848 144 255 oder info@vitabonum.com.

Endlich können wir in diesen Tagen auch ein wenig Frühling schnuppern, geniesst die Sonne und viele schöne Momente in der Natur.

Es grüsst euch

Tiziana